Suche
  • Lars Henriks

Hebbel inspiriert

Mein heutiger Gang zum Umsonst Bücherregal hat sich besonders gelohnt! Bevor es um 11:00 los zum heutigen Dreh unseres Pitch Videos für ein neues Serienkonzept, in St. Peter Ording, ging, nach dem Joggen und dem Einkauf fürs Wochenende, hatte ich ein bisschen Zeit für meinen Lieblingsort in Harburg: Die öffentlichen Bücherschränke in den Harburger Arcaden. Heute habe ich neben einer politisch unkorrekt betitelten, aber wunderschön gestalteten Sammlung mit Märchen der Sinti und Roma, sowie einem Buch voller Fotos von Höhlenmalereien, vor allem Reclam Hefte von Friedrich Hebbel gefunden. Judith, Gedichte und Tagebücher. Der Name ist mir irgendwie geläufig, aber ich hatte bis heute Morgen keine Ahnung, wer dieser Hebbel eigentlich ist und war zunächst nicht interessiert an den Büchern - Bis ich verstanden habe, was „Judith“ ist! Eine Theater Adaption der alttestamentarischen Geschichte von Judith, die den babylonischen General Holofernes enthauptet! Eine der Geschichten, die wir für die Reihe „Ovid gegen Gott“ lesen werden! (Erste Folge ist übrigens schon im Lars Henriks Podcast und lohnt sich sehr! Hört mal rein und schreibt Kommentare und Reviews!)

Mittlerweile weiß ich, dass Hebbel wahnsinnig arrogant war (seine Tagebücher), aber dabei irgendwie lustig sympathisch rüber kommt. Er hat außerdem Schiller gehasst, das macht ihn zusätzlich sympathisch, und die Auswahl dieses Stoffes ist ein weiterer Beweis dafür, dass ich ignoranter Bauerntrampel ihn gelesen haben sollte.

Jetzt sitze ich im Auto zum Dreh und habe die ersten paar Szenen gelesen. Gefällt mir. Hohes Tempo, frische Sprache, schlaue Charaktere. Habe direkt Lust, es vielleicht in die Open Air Theater Reihe, die wir für den Sommer anstreben, mit aufzunehmen.

Vor allem aber habe ich Lust, selber antike mythologische Stoffe in dieser Form zu adaptieren. An einem entsprechenden „Gilgamesh“ denke ich schon seit einem Jahr herum. Ich komme gar nicht hinter den ganzen Sachen hinterher, die ich schreiben will! Ich muss mindestens biblisches Alter (945 Jahre oder so) erreichen, um das alles zu schaffen! Apropos Bibel: Hört mal Ovid gegen Gott auf dem Lars Henriks Podcast! Es ist eine sehr gute erste Folge!


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen